Papa ist der Beste - Frühstück zum Vatertag

Weil Liebe bekanntlich durch den Magen geht, bekommt Papa am Vatertag ein leckeres Frühstück. Mit diesem Brötchenherz wird auch Symbolisch gezeigt, was zu sagen ist „Ich hab dich lieb!“ Dieses Rezept ist perfekt geeignet, weil die meiste Arbeit schon am Vortag gemacht werden kann. Vor dem Frühstück wird das Blech in den Ofen geschoben und ruck-zuck stehen duftende Brötchen auf dem Tisch.

Birgit Wenz

Birgit Wenz

Gründerin:
Kinderleichten Becherküche

Diesen Artikel jetzt teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Einfach frische Brötchen backen

Und so funktionierts:
Ihr verwendet das Rezept von der Brötchensonne aus Band 1 „Kinderleichte Becherküche – Für die Backprofis von morgen“.

Am Spätnachmittag des Vortags führt ihr die Arbeitsschritte 1-8 aus. Jetzt dürfen alle Zutaten direkt aus dem Kühlschrank verarbeitet werden. Die Hefe und die Milch brauchen keine Zimmertemperatur haben.

Die kleinen Teigstücke formt ihr anschließend zu Kugeln und legt diese in Form eines Herzens auf das mit Backpapier belegte Blech.

Übernacht Brötchen – Kühlschrank Brötchen

Anschließend kommt das Brötchenblech in den Kühlschrank. Aus diesem Grund empfehle ich euch ein ausziehbares Backblech, damit es in den Kühlschrank passt. Dort kann der Teig bis zum nächsten Morgen ruhen.

Vor dem Frühstück

Am Morgen nehmt ihr das Blech mit dem Brötchenherz aus dem Kühlschrank. Die Brötchen werden mit Milch bepinselt und mit Körnern bestreut, wie in Arbeitsschritt 13 und 14 beschrieben.

Den Backofen stellt ihr auf 200°C ein. Er muss dieses Mal nicht vorgeheizt werden. 
Das Blech mit dem Herz kommt für 25 Minuten in den Ofen. Fertig ist die herzige Überraschung für Papa!

Guten Appetit! 
Eure Birgit

Diesen Artikel jetzt teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp